Dieses Rezept ist nach den fünf Elementen geschrieben, dabei ist bei der Zugabe der Zutaten auf Reihenfolge zu achten. Die Buchstaben in Fett sind die Initiale der verschiedenen Elemente Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer
 

Artischocken - Vinaigrette  (für 2 Personen)

 
Zutaten

4 EL Olivenöl, 2 EL Ume-su Dressing, ½ TL geraspelter Ingwer, 2 EL kaltes Wasser, frische gehackte Petersilie, 4 EL Genmai-Su ( Reisessig), 1 EL Zitronensaft, 2 große Artischocken

EXTRA: 1 Schnellkochtopf

 
Als erstes die Arischocken unter klarem Wasser spülen, die Strünke abschneiden und mit 3-4 Tassen Wasser die Arischocken in einem Schnellkochtopf legen.
 
Den Deckel zumachen. Bei Maximum Hitze, den Dampf hochkommen lassen. Dann die Hitze reduzieren und 15-20 Minuten, je nach Größe der Artischocken, kochen lassen. 
 
Während dieser Zeit, die Vinaigrette zubereiten
 
In einer Schüssel

E         das Öl, das Ume-Su Dressing,           

M             den Ingwer, 

W            das Wasser,

H             den Genmai-Su, den Zitronensaft und die Petersilie geben.

Die Artischockenblätter einzeln in das Dressing tauchen und genießen.

 
Empfehlung und Auswirkung
 
Jeder weiß wie positiv Artischocken auf die Leber wirken.

In Frankreich sind sie sehr beliebt und werden besonders im Frühling oft genossen. Also nicht diese Zeit verpassen! Dazu passen gekochte Eier und frischer Salat.

Wie oft erwähnt, ist der Frühling eine gute Zeit, um die Leber zu schonen. Daher reduziert man während dieser Zeit der Verzehr scharfer Zutaten und verwendet stattdessen mildere Produkte. Der Essig erzeugt auf Dauer Hitze und wird durch Zitronensaft und Reisessig ersetzt.

Die Petersilie harmonisiert die Leber und kann auf jedes Gericht reichlich gestreut werden.  

 
Und noch dazu...
 

·    regt die Magensäfte an

·    steigert die Gallensäureproduktion in der Leber

·    erleichtert die Fettverdauung

·    regt die Lebertätigkeit an

·    senkt den Cholesterinspiegel


 

LE CANCER ET LE TOUCHER THÉRAPEUTIQUE

Interview

 

KREBS UND HEILSAME BERÜHRUNG

Interview

 

Vous êtes un Canal de Lumière

Lire plus ici